Größenberatung Laufschuhe

Damit du gut und verletzungsfrei laufen kannst, ist unter anderem die richtige Größe des Laufschuhs entscheidend. Hast du einmal deine perfekte Laufschuhgröße gefunden, lässt sich diese leider nicht auf alle Hersteller übertragen. Jeder Hersteller verwendet seine eigene Größenbezeichnung.  Mal  wird sie mit halben Größen angegeben, mal mit Drittelgrößen. Die europäischen Größen sind leider sehr unzuverlässig.

Es gibt aber gute Anhaltspunkte.
Eine gute Orientierung bieten die amerikanischen Größen, die schon deutlich einheitlicher sind als die EU – Größen.
Am Besten eigenen sich die cm-Angabe, die die meisten Schuhhersteller mit angeben. Manchmal wird sie auch als japanische Größe deklariert. Hier wird die Länge der Innensohle in Zentimeter angegeben.

Wir helfen dir mit unserer kleinen Anleitung, die richtige Laufschuhgröße herauszufinden.

Deine eigene Fußlänge ermittlen

Für die Auswahl der richtigen Schuhgröße ist die eigene Fußlänge entscheidend. Um diese zu ermitteln, benötigst du ein Blatt Papier, einen Stift und ein Maßband.

Lege das Blatt Papier auf den Boden, am besten so das es an einer Wand abschließt. Bestenfalls trägst du dabei deine Laufsocke. Die Ferse sollte mit dem Papier abschließen bzw. die Wand berühren.

Mit dem Stift zeichnest du nun eine Linie entlang deiner Fußzehen. Schaue, welcher deiner Zehen der längste ist. Bei den meisten Menschen ist dies der große Zeh, bei einigen aber auch der mittlere oder gar ein ganz anderer. Jetzt kannst du mit Hilfe des Maßbandes die Länge von Papierende bis zur längsten Stelle des Fußes messen.

Damit hast du deine eigene Fußlänge ermittelt.

Führe dies bitte mit beiden Füßen durch. Es ist normal das unsere Füße unterschiedlich groß sind. Zur Bestimmung deiner Schuhgröße verwendest du bitte den größeren Fuß.

Um nun die richtige Größe des Laufschuhs zu bestimmen, musst du zu deiner Fußlänge 1 bis 1,5 cm dazu addieren. Damit erhältst du die tatsächliche Innenlänge des Schuhs, welche oft auch als japanische Größe JP angegeben wird.

In unserem Online Shop findest bei den Schuhgrößen immer auch die cm Angabe. In einigen Fällen vermerken wir zusätzlich die Breite. Sofern ein Schuh mal auffallend kleiner oder größer ausfällt, haben wir dies ebenfalls in der Artikelbeschreibung vermerkt.

Welche Größe ist die richtige für dich?

Dein Fuß bewegt sich mit jedem Schritt im Schuh. In Laufschuhen solltest du deshalb zwischen 1 und 2 cm Platz nach vorn haben, oder eben einen klassischen „Daumen“.
So vermeidest du unangenehmen Druck auf die Fußzehen und im schlimmsten Fall blaue Fußnägel. Durch den Platz nach vorn können Laufschuhe durchaus ein bis zwei Nummern größer als deine Alltagsschuhe sein.

Im Zweifelsfall, wenn du vielleicht zwischen zwei Größen liegen solltest, also lieber die größere Größe wählen. Während des Laufens beim Abrollen bewegt sich jeder Fuß im Schuh und breitet sich aus. Gerade im Sommer und bei längeren Strecken kommt hinzu, dass dein Fuß anschwellen kann und dann noch mehr Platz benötigt.

Wie viel Platz du im Laufschuh benötigst hängt am Ende aber vom Einsatzzwecks des Schuhs, deiner Laufdistanz und deiner individuellen Vorliebe ab.

Allgemein empfehlen wir bei längeren Laufstrecken in Richtung Halbmarathon, Marathon oder länger, lieber etwas mehr Platz im Laufschuh zu haben. Laufeinsteiger können gerne einen etwas kleineren Schuh nehmen, um mehr Sicherheit im Laufschuh zu haben. Ein Wettkampfschuh für Distanzen bis zu 10 Kilometern kann ebenso etwas kleiner genommen werden.
Auch etwas kürzer wählen sollte man Schuhe mit einer Carbonplatte in der Sohle, da durch die vorgegeben Form der Platte dein Fuß nicht abknickt und sich somit weniger im Schuh bewegt als normal.

Und wenn der Schuh da ist?

Ziehe deine Laufsocke dazu an. Probiere nun den Schuh an und schnüre ihn von unten nach oben vernünftig zu. Er soll fest am Mittelfuß anliegen, aber nicht einschneiden.

Wenn du an Ferse und Mittelfuß gut im Schuh sitzt, stelle dich hin.
Im Stand sollte zwischen deinem größten Zeh und dem Ende des Schuh etwa ein Daumen Platz sein.

Fühle auch einmal auf die Seiten. Hat dein Fuß sehr viel Spiel und du empfindest zu wenig Halt, ist der Schuh womöglich zu weit und du brauchst einen schmaleren Schuh.

Wenn es an der Seite drückt, benötigst du vielleicht einen weiteren Schuh.

Wenn du unsicher bist, kannst du dich gerne zu den Öffnungszeiten telefonisch und auch jederzeit per Mail bei uns melden. Gerne kannst du auch Fotos mitschicken.

Aussagekräftig ist hier ein Bild von dem getragenen Schuh im Stand mit einem Daumen vorne am Schuh, sowie auch ein Bild von deinem Fuß auf der Einlegesohle des Schuhs. Die Sohlen der Laufschuhe lassen sich immer leicht rausnehmen.

Nimm gerne mit uns Kontakt auf, falls du dir unsicher mit deiner Größe bist. Wir helfen dir gerne mit unserer Erfahrung weiter.