Tacx entwirft, entwickelt und produziert in den Niederlanden.

Am 1. Mai 1957 wurde Tacx als Fahrradgeschäft mit Werkstatt im niederländischen Wassenaar gegründet. 1969 machte das Fahrradgeschäft einer kleinen Fabrik Platz. 1972 begann Tacx mit der Fertigung von Rollenzylindern. Der Markt war damals zwar noch klein, doch Tacx kannte viele niederländischen Profifahrer persönlich und wollte ihnen helfen, sich zu verbessern. Im Jahr 1987 wurde das aktuelle Betriebsgelände mit einer Fläche von rund 10.000 Quadratmetern eröffnet.

Zur Jahrtausendwende stattete Tacx seine Rollentrainer als erster Anbieter mit Computerelektronik aus. Auf den Displays wurden nicht nur Informationen zu Geschwindigkeit, Leistung, Trittfrequenz und Herzfrequenz angezeigt: Kunden können nun auch ihren PC nutzen, um in virtuellen Welten zu trainieren oder gegen Radfahrer aus aller Welt anzutreten. Nach einer Weile kamen legendäre Radstrecken und -rennen, eigene Apps und 2013 schließlich die Cloud hinzu.

Seit 2014 kommunizieren die Geräte der Smart-Serie über ANT+ und Bluetooth und werden über Tacx-Apps auf Tablets und Smartphones gesteuert.

 Kurz nach der Smart-Serie entwickelte Tacx den NEO, den einzigen Smart-Trainer mit echten Direktantrieb. Da das Gerät keine mechanische Übersetzung besitzt, ist er sehr präzise, realistisch und leise.

Inzwischen ist Tacx eine weltbekannte Marke, die innovative Produkte für Sportler in mehr als 80 Ländern entwickelt und vertreibt.

Es werden alle 6 Ergebnisse angezeigt